Home Berichterstattungen Putz- und Gemeinschaftstag 2011
Dorfverein Rüti GL
Rundum informiert!
BZahner_017.jpg
HSeibert_0093.jpg
Rueti vor 1963.jpg
Putz- und Gemeinschaftstag 2011
Drucken E-Mail


Solidarität und Respekt


„Wollen wir die oftmals mühsame und anstrengende Alltagsarbeit von unseren Werkarbeitern, Förstern und Bauern auch in diesem Jahr, aber erstmals in Zusammenarbeit mit der Grossgemeinde Glarus-Süd mit einer Schar von motivierten Freiwilligen aus der Dorfbevölkerung an einem Samstag etwas unterstützen?“ – Der Dorfverein entschied sich für ein “Ja“, geht es hier doch um weit mehr als um bloss äussere Hilfe.



So fanden sich am 17. September gegen neun Uhr an die vierzig Einsatzfreudige vor der Mehrzweckhalle Rüti ein und warteten gespannt darauf, welcher Arbeitsgruppe sie vom Werkführer zugeteilt würden. Doch vorerst wurde in einer Schweigeminute des an Pfingsten tödlich verunfallten langjährigen und wegen seines breiten Erfahrungswissens hoch geschätzten Gemeindeförsters Däni Tresch gedacht. Zu seiner Erinnerung, so Eugen Streiff, lade nun am Erlenberg eine währschafte Holzbank mit einer Gedenktafel zum Verweilen ein.

Nach Entgegennahme der Aufträge, Ausrüstungen und Werkzeuge zerstreuten sich die Arbeitstrupps zu Fuss oder per Traktor in alle Himmelsrichtungen. Ich, alleine oder zusammen mit Förster Christian Fournier, der für die „Kontrolle“ und das Überbringen der Zwischenverpflegung zuständig war, stöberte sie mit dem Fotoapparat überall auf (Bilddokumentation siehe unten). Jede Frau und jeder Mann, ob alt, ob jung, legte sich mit vollem Einsatz ins Zeug, galt es doch, Strassen, Wege, Runsen und Weiden von wuchernden Gewächsen wie Brombeergestrüpp, jungen Eschen und Ahorne und weiteren schnell wachsenden Stauden, sowie Unrat sorgfältig zu säubern, damit die verschiedenen „Biotope“ für Tier und Mensch bei eventuellen zukünftigen Unwettern möglichst unbeschadet über die Runden kommen.

Wohlbehalten und mit einigen Erfahrungen reicher, trafen die freiwilligen „Putzkolonnen“ zusammen mit ihren Leitern wie Bauern und Förstern gegen drei Uhr nachmittags in der Turnhalle ein, wo sie sich an den von der Seniorenküchenmannschaft liebevoll aufgetischten Früchten, Suppen, gegrillten Würsten, selbst gebackenen Kuchen und Getränken neben ungezwungenem Beisammensein erlaben konnten.


Von der Autorin zusammengestellte bildliche Eindrücke des Anlasses.


SWeidmann_001
bwd  Bild 1/10  fwd
 



Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 09. Oktober 2011 um 15:33 Uhr